Gerechtigkeit schafft Frieden -
erneuerbare Energien ermöglichen Zukunft




Tanzanian Flag
Additional materials for
Tanzanian school books

Logo: Schöpfung nachhaltig bewahren e.V.

Wir wol­len Frie­den zwi­schen den Völ­kern
                    und ei­ne Zu­kunft für uns al­le.

Für die­se bei­den Zie­le ste­hen die Pro­jek­te des Ver­eins
„Schöp­fung nach­hal­tig be­wah­ren e. V.”





397.368 Kilowattstunden Sonnenstrom konnten wir bereits erzeugen und damit die Atmosphäre um ca. 278.157 Kilogramm CO2 entlasten. Lesen Sie mehr dazu auf der Seite Presse.
Informationen zu unseren aktuellen Projekten finden Sie auch in unserem Flyer (PDF, 674 KB)


Gut 500 Teilnehmer beim Klimamarsch in Karlsruhe!
Gut 500 Teilnehmer beim Klimamarsch durch die Fächerstadt!
Weitere Informationen ...


French A partir de maintenant également disponible en français:
Comment prévenir et traiter la malaria et aider les patients de SIDA avec l’ Artemisia annua anamed:
Artemisia: Traiter la Malaria 1 (PDF, 546 KB)
Artemisia: Traiter la Malaria 2 (PDF, 1277 KB)
Pour plus d' informations voir le site de notre livre scolaire.


Konrad Fleig und Dirk Harmsen besuchen die Projekte in Äthiopien
Vom 14. bis zum 18. November 2011 besuchten Konrad Fleig und Dr. Dirk-M. Harmsen die vom Verein unterstützten Projekte in Äthiopien:
Das Solardorf Rema, das Solar Valley und eine Schule südlich von Addis Abeba.
Als Gastgeschenk an das Dorf konnten die zwei vor der Reise 1.820 Euro an Spenden einsammeln. Diese werden der Finanzierung der dringend benötigten Solarpumpe zu Gute kommen.
Die Reise wurde von Konrad Fleig und Dirk Harmsen aus eigener Tasche bezahlt.
Hier ist ihr Reisebericht (PDF).


Thomas Müllerschön erhält das Bundesverdienstkreuz
Thomas Müllerschön aus Karlsruhe-Maxau erhielt am 9. September 2010 für sein vorbildliches ökologisches und soziales Engagement das Bundesverdienstkreuz. Für viele Menschen ist der Name Thomas Müllerschön untrennbar verbunden mit den vier Windkraftanlagen auf Karlsruher Gemarkung.
Doch sein Engagement geht noch weit darüber hinaus. Alles was geeignet ist, der Energiewende hin zu erneuerbaren Quellen zum Durchbruch zu verhelfen, lässt ihn nicht ruhen. Und so ist es nicht verwunderlich, dass er auch teil hat an der Verwirklichung der Ziele unseres Vereins: Er ist Geschäftsführer der „Neue Energien Verwaltungs GmbH”, welche den Komplementär bildet zur „Erneuerbare Energien für die Eine Welt GmbH & Co. KG”. Die Erlöse aus dem Stromertrag der zwei Photovoltaikanlagen dieser KG ist die wesentliche Grundlage für die Projekte unseres Vereins in Entwicklungsländern.
Lesen Sie mehr zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes und zu den Anfängen im Jahr 1990, als Wiebke Maxau besuchte...



Valid HTML 4.01 Transitional 03.03.2016  Home Kontakt Impressum